Chronik

über uns » Chronik

Seit 1968

Freitag, den 8. November 1968: um 17.30 Uhr beginnt die erste Trainingsstunde der Schwimmabteilung im Bechtolsheimer Hof. 4 Buben „füllen“ das Lehrschwimmbecken; d. h. nur die Hälfte des Beckens, denn die andere Hälfte ist für die Wasserwacht reserviert ………..

Schon bald kann das Trainingsangebot durch zusätzliche Stunden in den Lehrschwimmbecken der Mönchbergschule, der Max-Dauthendey-Schule und im Kilianeum erweitert werden. 1972 erhält die DJK in der Lindleinsmühle die erste Trainingsmöglichkeit auf einer 25-m-Bahn; der eigentliche „Durchbruch“ erfolgt mit Inbetriebnahme des Zellerauer Hallenbades und mit der Fertigstellung der Schwimmhalle des Friedrich-Koenig-Gymnasiums (25 m). In den Sommermonaten kann auch im Dallenbergbad trainiert werden (nach Absprache).

Immer wieder schaff(t)en DJKler den Sprung in die Kreisauswahl, in die Bezirksauswahl, in den bayerischen Landeskader und in die DJK Bundesauswahl (Länderkämpfe und Europameisterschaften). Kein Bundessportfest ohne Medaillen für unsere Schwimmer/innen.. Mit 34 Gold-, 36 Silber- und 21 Bronzemedaillen war die DJK Würzburg 1993 erfolgreichster Verein beim Bundessportfest in Bamberg.

Damen- und Herrenmannschaften der DJK Würzburg starte(t)en in der Kreis-, in der Bezirksliga und in der Landesliga. Unsere Jugend- und Juniorenmannschaften konnten sich immer wieder für die bayerischen Finalkämpfe qualifizieren. Schwimmer/innen der DJK vertreten Würzburg auf Kreismeisterschaften, Bezirksmeisterschaften, Bayerischen Meisterschaften, Süddeutschen Meisterschaften und Deutsche Meisterschaften. Darüber hinaus sind Masters der DJK Würzburg auch bei Europa- und Weltmeisterschaften am Start (u. a. USA, Australien, Schweden, Slowenien, England, Italien, Frankreich, Belgien, Niederlande, Österreich, Tschechien, Ukraine).

Zahlreiche Siege konnten unsere Schwimmer/innen für sich verbuchen: u.a. bei Kreismeisterschaften, Bezirksmeisterschaften (offen, Jahrgänge und Masters), Bayerische Meisterschaften (offen, Jahrgänge und Masters), DJK Länderkämpfen und Europameisterschaften (FICEP), Medaillen gab es auch bei Süddeutschen Meisterschaften (offen) und Deutschen Meisterschaften – Halle und Freiwasser (offen und Masters). Alibek Käsler schwamm Bayer. Rekord über 50 m Rücken und wurde über diese Strecke Deutscher Vizemeister. Nina Hanisch konnte nach ihren Siegen bei den Deutschen Mastersmeisterschaften (AK 25) 2016 über 5 km Freiwasser Europameisterin werden.  Weitere Erfolge: Titel bei Bayer. Polizeimeisterschaften, bei Deutschen Hochschulmeisterschaften, Final-Qualifikationen (A- und B-Finale) bei Deutschen Meisterschaften. 2013 konnte sich unsere Mastersmannschaft für das Deutsche Finale in Berlin qualifizieren.

Seit 1972 richtete die DJK Würzburg über 120 Wettkämpfe aus; u. a. Kreis- Bezirks- und Bayerische Meisterschaften (Masters),  Mannschaftsmeisterschaften der Landesliga (DMS), nationale und internationale Einladungsschwimmen – Länderkämpfe (DJK) und Deutsche DJK-Meisterschaften.

1990 wurde das Zellerauer Hallenbad gegen den Willen der Zellerauer Bevölkerung und der im Bad trainierenden Vereine in ein „Spaßbad“ umgebaut. Wir können zwar noch im „Nautiland“ trainieren, dürfen aber Wettkämpfe nicht mehr ausrichten.

Im Jahr 2000 sollten Nautiland oder SV 05 Bad renoviert werden. Die Mehrheit des Stadtrates entschied sich für das SV 05 Bad.. 2004 wurde wieder einmal von Schließung des Nautilandbades gesprochen. Mit über 14.000 Unterschriften – in 2 Wochen gesammelt – demonstrierten die Würzburger Bürger für den Erhalt des Nautilandbades; 84 % sprachen sich in einer nicht repräsentativen Umfrage ebenfalls für das Nautiland mit Eisbahn aus. Jetzt soll das Nautiland im Frühjahr 2017 abgerissen und an gleicher Stelle neu aufgebaut werden.

Unsere Trainingsstunden im Nautiland sind randvoll. Die Schwimmkurse –  von der DJK schon seit über 40 Jahren von fachlich und pädagogisch geschulten Übungsleitern durchgeführt – sind ausgebucht. Fast 4.000 Kinder lernten bis jetzt in den von uns angebotenen Kursen das Schwimmen. Vielfach bringen heute frühere Schwimmer/innen ihre Kinder wieder zu uns.

Mit über400 Mitgliedern ist die Schwimmabteilung die größte Abteilung der DJK Würzburg – 15 Übungsleiter kümmern sich um einen reibungslosen Ablauf des Trainingsbetriebes.

Die Arbeit und die sportlichen Leistungen der Schwimmabteilung wurden ausgezeichnet u. a. mit den DJK-Ehrenzeichen in Silber und Gold, mit dem Ehrenteller des Bezirkes Unterfranken, mit der silbernen und goldenen Ehrennadel des Bayer. Schwimmverbandes, mit der Carl-Diem Plakette und der Lothar-C.-Forster-Medaille der Stadt Würzburg, mit dem Ludwig-Wolker-Relief des DJK Bundesverbandes und der BLSV Ehrennadel Gold mit Kranz. Die CSU verlieh den Ehrenamtspreis.